Woher kommt das Tastaturlayout?

Veröffentlicht von Marco Betschart am

Am 14. Juli 1868 meldet der amerikanische Journalist, Buchdrucker und Erfinder Christopher Latham Sholes seine Schreibmaschine zum Patent an.

Sein Gerät hat einen Vorteil gegenüber anderen Schreibmaschinen: die Hämmerchen, die die Buchstaben auf das Farbband drücken, verhaken sich nicht mehr ineinander. Das wurde erst durch eine neue Tastenanordnung möglich. Tasten häufig verwendeter Buchstabenkombinationen liegen bei Sholes weit auseinander, damit sich die Hämmerchen nicht mehr so einfach berühren.

Es gab zahlreiche erfolglose Versuche, Christopher Sholes‘ Anordnung der Schreibmaschinentasten zu reformieren. Trotz allem besteht sein Layout bei Computertastaturen fort. Der Grund ist denkbar einfach: Die Macht der Gewohnheit

http://www.swr.de/blog/1000antworten/antwort/12735/woher-kommt-unsere-tastaturbelegung/

Kategorien: Weisheiten

Marco Betschart

nerdpreneur out of conviction. lover of the never ending journey of exploration. self growth and tech enthusiast. ambitious rock climber and from time to time, adrenaline junkie.

1 Kommentar

Mia Maria · 18. August, 2015 um 13:23

Interessant!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.